Pfarrvikar Hans-Otto Herweg

Ich bin bin nach einer Bekehrung zu einem lebendigeren Glauben an Jesus Christus gekommen und bin seit 2007 Priester . Vorher war ich „gut katholisch“, d.h. bin jeden Sonn- und Feiertag zur Messe gegangen und das eigentlich gern. Dann einige Zeit nicht mehr, weil ich meinen eigenen Weg gehen wollte. Und dann hab ich so richtig Jesus kennen gelernt. Ich meine, ich hab Ihn erlebt. Das kannte ich vorher gar nicht. Er hat sich mir offenbart! Seine Liebe! Ich habe dann gespürt, dass Jesus mich in seine Nachfolge ruft und ich mein altes Leben aufgeben sollte (Studium von geisteswissenschaftlichen Fächern in Köln).
Ich begann, viel zu beten und besuchte mehrere Gebetskreise in Köln. Ich betete zuhause im stillen Kämmerlein. Ich begann, jeden Tag in die heilige Messe zu gehen und das mit einer großen Freude. Kurzum: ich hatte etwas erlebt, was noch mehr erfüllt als ein Schweinsschnitzel 🙂 Etwas, was richtig zufrieden macht. Etwas, was einem die innere Ruhe, ein Gleichgewicht gibt; einen festen Boden unter den Füßen, eine Zukunft und Hoffnung.
Mit der Zeit wollte ich näher wissen, was Jesus von mir wollte, und ich machte ignatianische Exerzitien zur Unterscheidung meiner Berufung. Das Ergebnis: ich wußte am Ende, ich bin berufen zum Gebetsleben. Wenig später kam dann der innerliche Ruf zum Priestertum dazu, und das bin ich dann nach langen Studien in der Gemeinschaft der Seligpreisungen geworden.
Ab 2010 war ich dann für drei Jahre im Stift Heiligenkreuz Mönch und Priester. 2013 ging es in meine erste wirkliche Pfarre: nach Kirchau in der Buckligen Welt. Und nun, 2018 bin ich hierher versetzt worden und wirke mit Pfarrer Joseph und Diakon Slava zusammen als Vikar.
2017 habe ich noch eine eigene Initiative gestartet: das „Gebetshaus Wiener Neustadt“ in der Rosengasse 9, einen ökumenischen Ort, wo Christen verschiedener Konfessionen gemeinsam beten. Das Ziel dort ist der Aufbau eines 24-Stunden-Gebetes an jedem Tag der Woche. Wir sind bereits bei einer Belegung von knapp 40 Stunden pro Woche und werden das, so Gott will, weiter ausbauen. Wir beten für die Region für eine Erweckung durch den Heiligen Geist, für eine Erneuerung des Glaubens und für die Einheit unter den Christen. Für alle Gebetsanliegen sind wir offen und jeder kann kommen und den Gebetsraum in der Rosengasse 9 in Wiener Neustadt kennen lernen. Geöffnet Mo-Fr von 14-18 Uhr! Herzliche Einladung!
Wichtig ist, immer offener zu werden für den Heiligen Geist, der eine wirkliche Person ist und der unser Leben immer mehr leiten und uns mit Frieden erfüllen will. Gott segne Sie!

Tel. 0680 4464370