Hubertus-Messe in Zillingdorf

Quelle: © N. Brunner

Am Sonntag, den 5. November 2017, fand um 10:15 Uhr die alljährliche „Hubertus-Messe“ statt. Unser Pfarrprovisor Joseph zelebrierte die heilige Messe und legte in dieser (Anbetung) besonderen Augenmerk auf Natur, Mensch und Jagd. Eine Abordnung der hiesigen Jägerschaft feierte gemeinsam mit den übrigen Besuchern den Gottesdienst. Auch heute war – wie damals bei der Einweihung der Hubertus-Kapelle –  uns Petrus wohlgesonnen und begrüßte alle Kirchengänger mit blauem Himmel sowie Sonnenschein.

Quelle: © N. Brunner

Kurz vor Beginn der Andacht, versammelten sich die Jäger beim Eingang, um in Formation dem Pfarrer samt Ministranten zu geleiten. Es folgte ein festlicher Einzug, welcher vom Blasmusik-Quartett begleitet wurde.

 

Quelle: © N. Brunner

Das Ensemble bezog auf der Chorempore Stellung und untermalte die sonntägliche Feier mit waidmännischen Tönen.

Quelle: © N. Brunner
Quelle: © N. Brunner

Sowohl die erste (Maleachi 1,14b.2,1-2ab.8-10) als auch die zweite Lesung (Erster Brief des Apostels Paulus an die Thessalonicher 2,7b-9.13) wurden von unseren Jägern ehrwürdig vorgetragen.

Quelle: © N. Brunner

Mit dem Tagesevangelium (Matthäus 23,1-12) und anschließender Homilie, ergänzte Pfarrer Joseph die Lesungen an die Kirchengemeinde. Nach zirka einer Stunde wurden (kurz vorm Schluss) seitens der Jägerschaft Worte der Einladung an die Gemeinde gerichtet.

 

 

 

Diese luden alle Teilnehmer zur anschließenden Agape im Pfarrhof ein. Mit verschiedensten Köstlichkeiten vom „Zillingdorfer Feld“, konnte man in Gesprächen auf eine erfolgreiche Jagdsaison zurückblicken. Zu guter Letzt sehen Sie ein Potpourri an Fotos der heutigen Mette.

Quelle: © N. Brunner
Quelle: © N. Brunner
Quelle: © N. Brunner
Quelle: © N. Brunner
Quelle: © N. Brunner

 

Quelle: © N. Brunner