Aktuelles

Abschied vom Pfarrer Joseph

Nach vier Jahren als Pfarrer in Zillingdorf und Eggendorf, so wie zwei Jahren in Lichtenwörth, ist schon die Zeit gekommen, loszulassen und die Leitung an einen anderen Priester zu übergeben. Wie schon in April vorangekündigt, werde ich mit 1. September Pfarrmoderator der Pfarre Cyrill und Method in Wien 21.

An meiner Stelle in Eggendorf und Zillingdorf tritt Mgr. Lic. Marek (Markus) Duras. Er kommt aus der Slowakei, wurde 2006 zum Priester geweiht und hat dort einige Jahre als Kaplan und dann als Pfarrer gedient. Er hat Deutsch in der Schule und bei einigen Sprachkursen in Wien im Sommer während seiner Priesterausbildung in Bratislava gelernt, und freut sich nun eine neue Aufgabe als Priester in     Österreich zu übernehmen.

Rückblick und Dankbarkeit

Rückblickend auf meine Zeit in Eggendorf, Zillingdorf und Lichtenwörth, freue ich mich über viel Schönes erlebt zu haben: über Manches, was gefruchtet und aufgeblüht ist, über viele nette Menschen, die ich kennen lernen durfte. Besonders dankbar bin ich für die vielen Personen, die sich auf verschiedene Weise für die Pfarrgemeinde eingebracht haben – im Pfarrgemeinderat und Vermögensverwaltungsrat, für die Gottesdienste und Andachten in der Kirche, Pfarrfeste, Pfarrkaffee, Flohmarkt für den Pfarrkindergarten, in der Vorbereitung auf Erstkommunion und Firmung, Jungschar, Pfarrblatt, usw.

„Alltagsgeschäft“ gab es viel: 72 Kinder durfte ich taufen, 100 Kindern die Heilige Erstkommunion spenden, 96 Begräbnisse und 10 Trauungen halten, 1700 hl. Messen feiern, tausende von Gesprächen führen, Streite schlichten, Kranke besuchen, Wohnungen segnen usw.: Vieles und Vielfältiges, was zum Alltag eines Priesters gehört.

Ich freue mich über den vielfältigen Dienst, freue mich aber besonders, wo mein Dienst dazu beigetragen hat, dass Menschen einen neuen Zugang zum Glauben gefunden haben, dass sie entdeckt haben, wieviel mehr der Glaube und die Kirche sein können als nur Tradition und Brauchtum.

In meiner Zeit als Pfarrer war bald klar, dass das Zusammenwachsen der zwei Pfarrgemeinden wichtig für ihre Zukunft sein wird. Es freut mich, dass die zwei Pfarrgemeinden Zillingdorf und Eggendorf sich in diesen Jahren viel nähergekommen sind, einen gemeinsamen PGR gebildet haben und viele gemeinsame Projekte gemacht haben. Es ist so weit gekommen, dass wir nun planen konnten, miteinander ein vielfältigeres und bunteres Angebot und Gestalt der Kirche zu machen: hier wollen wir stärker auf die ehrwürdigen Traditionen setzen und ihre Weisen, Gott darzustellen und zu ihm zu beten, dort wollen wir mehr Raum für Ausdrücke des persönlichen Glaubens geben und zeitgemäße Formen des Gottesdienstes fördern.

Beibehalten und Aufbrechen!

Es ist Aufgabe des Pfarrgemeinderats, unter der Leitung des neuen Pfarrers, das Gute beizubehalten, was da ist und begonnen wurde, und auch Neues zu wagen und anzugehen. Ich bin zuversichtlich, dass die gute Zusammenarbeit auch mit dem neuen Pfarrer weiterhin bleibt, und viel Neues im Garten Gottes blühen wird.

Abschiedsfeier

Ich lade alle gern zu einer Abschiedsfeier am Samstag 31. August um 16:00 Uhr, beginnend mit der Hl. Messe in der Pfarrkirche Zillingdorf.

Euer Pfarrer Joseph